Verarbeitung

Riemchen

Die Verarbeitung der mediterranen Riemchen Cäsar, kann von jedem Fachbetrieb ohne Schwierigkeiten erledigt werden. Es wird in den ersten Schritten ein sauberer und haftfähiger Untergrund geschaffen. Die Fliesen werden dann mit einem Flexkleber wie Fliesen an die Wand geklebt. Es gibt bei den Riemchen intern noch einmal die Verlegung mit oder ohne Fuge. Einige Riemchenmodelle sind so produziert, das dieses keine Fugen haben und einfach Stoß an Stoß gesetzt werden. Bei den Riemchen mit Fuge wird einfach die mitgelieferte Fugenmasse in die Fugen gedrückt. Bei den meisten Riemchenmodellen gibt es keine genaue Verlegeanleitung, da diese nach dem Geschmack des Kunden verlegt werden können. Zum Schluss kann man die Riemchen dann noch mit einer Imprägnierung vor Dreck und Verunreinigungen schützen. Alle Infos zu den Riemchen finden Sie auf der Produktseite. Die Seite finden Sie hier: Riemchen.

 

Paneele

Die Verarbeitung der Paneele ist im Gegensatz zu den Riemchen deutlich einfacher.
Bei den Paneele ist keine spezielle Bearbeitung der Wand notwendig. Die Paneele werden mit Schrauben und Dübel an der Wand befestigt. hier geht man folgendermaßen vor.
Zuerst wird die erste Paneele an die Wand gehalten, wo diese nachher auch verarbeitet werden soll. Dann wird ein Loch durch die Paneele ( in der Regel in der Fuge ) gebohrt. In das Bohrloch kommt dann ein ganz normaler Dübel. Die Paneele wird wieder an die Wand gedrückt und mit Schrauben in den Bohrlöchern befestigt. Damit nachher die ganzen Schraublöcher nicht zusehen sind, wird hier eine extra mitgelieferte Fugenmasse verwendet. Diese drückt man in die Schraublöcher und in die entstandenen Fugen zwischen den einzelnen Paneele. Zum Schluss wird die Fugenmasse mit einer extra auf die Paneele angefertigte Farbe behandelt. Alle Infos zu den Paneele finden Sie auf der Produktseite. Die Seite finden Sie hier: Paneele.

 

Glasbausteine

Bei den Glasbausteinen ist die Verarbeitung ein wenig aufwendiger. Zuerst wird ein Mörtelbett benötigt. In dieses werden dann die Abstandshalter gedrückt. Die Abstandshalter bewirken das die Glasbausteine in jeder Fuge die gleichen Abstände zueinander haben. Die Abstandshalter können in 4mm oder in 8mm Größe verarbeitet werden. Danach muss entschieden werden, ob einer Verarbeitung im Verbund oder ohne Verbund gemacht werden will. Bei der Verarbeitung im Verbund wird in jeder zweiten Reihe als Anfangs- und Endstein jeweils ein halber Stein benutzt. So entsteht eine zusätliche Stabilität. Es werden außerdem in jeder zweiten Reihe Armiereisen in der Wand verankert. Diese ragen dann in die Mauer rein und verankern die Galsbausteine mit der Wand. Am Schluss werden dann die Glasbausteine eingeschlemmt und von dem überschüssigen Mörtel oder Kleber mit einem nassen Schwamm befreit.
Alle Infos zu den Glasbausteinen finden Sie auf der Produktseite. Diese finden
Sie hier: Glasbausteine.


 

Startseite
Mediterran bauen
Übersicht Bereiche
Dachziegel
Wand und Fassade
Fenster
Weinlagersteine
Mauerabdeckungen
Balustraden
Mauersteine
Pizzaöfen
Sichtschutz
Terrassenplatten
Fliesen
Pfeiler
Reinigung und Pflege
Kontakt
Anfahrt
Ausstellung
Themenwelten
Terassenplatten
FAQ
Qualität und Güte
Lieferzeiten
Preisgestaltung
FAQ Allgemein
FAQ Bedachung
FAQ Wandverkleidung
Garantieleistungen
Frostbeständigkeit
Unterdach
Bruchanteil
Verarbeitung
Unterschiede
Untergründe
Formteile
Solar / Solarthermie
Dachneigung
Windsogsicherung
Gratband mit Vließ
Dachbegleitsysteme
Verarbeitung
Dachziegeloberfläche
Nachlieferungen
Service
Impressum
Datenschutzerklärung
Kundeninformationen
AGB
Produktempfehlungen

Balustraden Valles
Balustraden Valles
 
Bahnschwellen
Bahnschwellen
 
Mauerabdeckungen
Mauerabdeckungen
 
Zurück zum Anfang
Suche


Zur Bildergalerie
Zur Bildergalerie für Mediterrane Baustoffe und Dachziegel
Kontakt
Europaweite Lieferung
Tel.: 04489 - 40494 00
Fax: 04489 - 40494 20
info@rimini-baustoffe.de
Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
8:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr
Freitag & Samstag
8:00 - 13:30 Uhr

Via Whatsapp mit Rimini Chatten